Kategorienarchiv: Aktuell

Alle Beiträge die dieser Kategorie zugeordnet sind werden auf der Startseite angezeigt

Fragments – Finissage

die über den Winter beim klagenfurter ensemble im theaterHALLE 11 gelaufene Ausstellung des in Schweden lebenden Kärntner Künstlers Laurent Mekul endet:

25. Februar 2017 um 19.00

Die in Stockholm entstandenen Fotografien zeigen Eis-Fragmente, welche sich festgefroren zu einem mosaikartigen Bild formieren. Die hellen Eisstückchen bilden ein abstraktes Ganzes und lassen bei genauer Betrachtung ein Spiel zwischen grafischer Perfektion und Realität entstehen.

Der Künstler reist für seine Anwesenheit bei der Finissage von Stockholm nach Klagenfurt!

Iceweiterlesen ...

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuell | Kommentare deaktiviert

Kudlich – eine anachronistische Puppenschlacht

Erster Preis der Theaterallianz

von Thomas Köck

 

11., 12., 14. März 2017  20.00

Regie: Marco Štorman
Bühne & Kostüme: Jil Bertermann
Musik: Gordian Gleiss
Dramaturgie: Tobias Schuster

mit: Nicolaas van Diepen, Peter Elter, Max Gindorff, Katharina Haudum, Lisa-Maria Sexl

Die Uraufführung wurde vom Schauspielhaus Wien produziert und gastiert bei der Tour durch Österreich als erstes beim klagenfurter ensemble im theaterHALLE 11

Foto: Matthias Heschl

Foto: Matthias Heschl

Wien im März 1848 – die drei Jahrzehnte seit dem Wiener Kongress haben eine bleierne Restaurationszeit gebracht, der Feudalismus besteht weiter, die Hoffnungen auf Demokratie und Freiheit haben sich nicht erfüllt. Doch unter der Oberfläche der Ständegesellschaft gärt es und Umbrüche beginnen sich anzudeuten.… weiterlesen ...

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuell | Kommentare deaktiviert

Aus

Ein Stück für Peter Raab

von Alois Hotschnig

 

Uraufführung: 15. November 2016  20.00

25. und 26. Nov., 16. und 17. Dez. 2016  20.00

 

18., 20., 21. Jänner 2017  20.00

 

3., 4. Februar 2017  20.00 – wegen nicht abebbender Nachfrage

Peter Raab arbeitet sich in seiner Rolle als Sohn eines mit archaischen männlichen Selbstbildern behafteten Vaters in eine Sprache hinein, die ihn genauso in schmerzhafte Gewissheiten zwingt wie ohnmächtig vor sich hertreibt. Gerhard Lehner funktioniert die Bassklarinette zur Erzählung eines kaum bewertbaren, psychischen Untergrunds um. Und Peter Wagner inszeniert in der bewusst karg gehaltenen Bühne.

Spiel: Peter Raab
Musik: Gerhard Lehner
Inszenierung: Peter Wagner

Kritik Aus  Kleine Zeitung17. 11

Trailer

Aus_Presse 4_Peter Wagner

zu Peter Wagnerweiterlesen ...

ex : cerpt I vol. 3

9., 10. Dezember 2016 20.00

by Andrea K. Schlehwein + NETZWERK AKS

Inszenierung . Raum . Visuals . Text . Sound . Licht :
Andrea K. Schlehwein

Tanz + Kreation :
Unita Gay Galiluyo
Dong Uk Kim
Maria Mavridou
Aureliusz Rys

PR1_aks_ex cerpt vol 3_by ninahader_web.com
Foto: Nina Hader

ex : cerpt I vol 1 thematisierte das fraglose Miteinander von Individuum und Gruppe, vol 2 zeigte dessen Scheitern und endete mit dem Wort: UTOPIA – von den Tänzern als Botschaft auf dem Bühnenboden zurückgelassen.

An dieser Nahtstelle setzt vol. 3 an – dort, wo ein Aufbegehren bereits stattgefunden hat, wo der Wunsch nach gesellschaftlichem Miteinander im sozialen Gefüge noch kurz aufflackert aber Dialog kaum mehr ein Anliegen ist.… weiterlesen ...

Veröffentlicht in der Kategorie Aktuell | Kommentare deaktiviert