INGEBORG bricht’s_part3

Wir leben in einer Zeit, in der alles grenzenlos erscheint und doch nicht. Grenzen – ein Wort mit vielen Dimensionen.

7. Februar 2018
11.00 Uhr & 19:00 Uhr

©humitsch

Die Tanzperformance „INGEBORG brichts_part3“ beschäftigt sich mit dem Thema Grenzen und Schweigen im Kontext Ingeborg Bachmanns und ihren Texten. Grenzen als Thema, das auch Ingeborg Bachmann in ihren Texten immer wieder zu erwähnen vermochte, ein Thema – aktueller kann es gar nicht liegen.

Begrenzung und Überwindung, Suche nach Worten und Möglichkeiten, nach Veränderung und Freiheit. „INGEBORG bricht´s_part3“ entsteht aus den zwei vorangegangen Teilen, die schon 2016 und 2017 in Kärnten präsentiert wurden. In der weiterentwickelten Fassung handelt es sich um die Beschreibung der eigenen Heimat, die Träume und Hoffnungen jeder, jedes Einzelnen. Die Arbeit mit Textfragmenten von Ingeborg Bachmann und eigenen, individuellen Gedanken zum Grenzbegriff stellt sich in der künstlerischen Umsetzung der Tanzperformance einerseits in Hinblick auf einen geografischen, und aber auch physischen Kontext dar.

©Humitsch

Es ist eine große Herausforderung für die Künstler*innen vor allem was die künstlerische und organisatorische Arbeit mit einer so großen Gruppe anbelangt, dennoch es ist auch eine lohnenswerte. Die jungen Performer*innen sind stark, sie öffnen sich und gehen in etwas hinein, in dem sie aufgehen. Sie zeigen etwas von sich. Die Aufrichtigkeit mit der sie da fragil und selbstbewusst zugleich einstehen, für das was sie tun. Andrea K. Schlehwein, Tanzschaffende, Dramaturgin, Visual Artist

INGEBORG bricht´sist erdig, bewegend, poetisch, musikalisch, ist Heimat, Schönheit, Schuld und Sühne. Eine gelungene, wichtige Arbeit für Performer und Zuschauer…
Andrea Hein, Tanzjournalistin Kronen Zeitung

©Humitsch

Konzept l Choreografie l Performance Leonie Humitsch, Stefanie Sternig

Musik l Sounddesign Peter Plos, Markus Rainer

Performance Schüler_innen des BORG Spittal

Technische Leitung Silvia Auer

Tanzperformance

Dauer: 50 Minuten

Karten: 6,- I 12,-