Europäische Theaternacht 2019

Am Samstag, den 16. November 2019 ist es wieder soweit – die Europäische Theaternacht geht über die Bühne – in ganz Österreich an über 70 Spielstätten! Diese können im Rahmen des Festivals nahezu rund um die Uhr besucht werden. Vorhang auf für alle — an 400 Locations quer durch Europa in einer Nacht!

Für das gesamte Angebot gilt »pay as you can/wish«, das heißt, jede*r Besucher*in bezahlt, soviel sie/er ausgeben kann und möchte.

Europäische Theaternacht 2019

PROGRAMM:

19:30 Uhr Zeitgeist – Ein Hungry Sharks Film, 2019 (Film-Tanz)

Fotos: © Jelena Jankovic

Zeitgeist ist ein urbanes Tanzstück unter Wasser, welches das Potenzial von temporären Zuständen untersucht. Wie entdecken wir ungenutzten Raum und passen uns an? Wie nutzen wir momentane Gegebenheiten und wann ziehen wir weiter?

Der Begriff Zeitgeist beschreibt die Mentalität einer bestimmten Epoche. Die in Gesellschaften vorherrschenden Weltanschauungen, sowie die mit ihnen verbundenen kulturellen Leitideen, ändern sich fortwährend und bilden in ihrer regionalen und zeitlichen Ausprägung den Zeitgeist einer Kultur.

Mit der Inszenierung von Beständigkeit unter Wasser versteht sich Zeitgeist als Abbild des Trends von temporärer Raumnutzung. Ein Schwerpunkt des Stücks ist die grundsätzliche Erforschung von Tanz und Choreografie unter Wasser, welche aufgrund fehlender Referenzen zu möglichen ähnlichen Projekten als Pionierarbeit empfunden werden könnte. Bei aussetzender Gravitation und angehaltener Luft werden Möglichkeiten von urbanen Bewegungskonzepten analysiert. Aus einer Aneinanderreihung von PopUp-Performances durch sechs Tänzerinnen und Tänzer entsteht ein durchgängiges Werk, welches die Zuseher durch Sichtfenster betrachten können.

IDEE, CHOREOGRAFIE, KÜNSTLERISCHE LEITUNG: VALENTIN ALFERY
PERFORMER: OLIVIA MITTERHUEMER, MARCO PAYER, MORITZ STEINWENDER, VALENTIN ALFERY, JOANA FÜRNSCHUSS, ALEXANDER TESCH
APNOE COACH: HENRIETTE KISSLING
MUSIK: HERBIE KOPITAR
CHOREOGRAFISCHE ASSISTENZ: FARAH DEEN
PRODUKTION: DUŠANA BALTIĆ
VIDEO, SCHNITT: KILIAN IMMERVOLL
FOTOGRAFIE: JELENA JANKOVIĆ

20:15 Uhr The Feline Projekt (Tanz)

Dagmar Dachauer tanzt einen Ausschnitt  aus ihrer Tanztheaterproduktion.

Online Cat Content und Robopets stehen für eine zutiefst menschliche Sehnsucht. Humorvoll und befremdlich zwischen dem Uncanny Valley, dem Wilden und Domestizierten, dem Mystischen und der Postmoderne schwebend, initiiert Dagmar Dachauer mit Videokünstler Kilian Immervoll eine Interaktion zwischen dem Ur- Haustier Katze, Mensch und Roboter durch eine hyperdetaillierte und höchst präzise Bewegungssprache.

Künstlerische Leitung: Dagmar Dachauer
Künstlerische Zusammenarbeit, Performance: Dagmar Dachauer, Kilian Immervoll
Video: Kilian Immervoll
Sound Design: Manuel Riegler
Dramaturgie: Edith Cassiers
Licht, Technische Lösungen: Janko Oven
Kostüm: Louise Hanquet
Produktion: Dusana Baltic, Katja Somrak
Produziert von umfug
Koproduktion: C-TAKT, Plesni Teater Ljubljana, büro für tanz I theater I produktionen

Leider abgesagt!!!!  21:00 Uhr Gruftenhunde (Lesung und Musik)

Lyrics von Delfine Blumenfeld

mit Gerhard Lehner (Bassklarinette) und Oliver Vollmann (Akkordeon, Klavier)

Foto: Delphine Blumenfeld