Die Kammerzofe

von Katherine Mansfield

mit Petra Staduan und Oliver Welter

Regie: Josef Winkler

„Warum verleugnest du immer deine Gefühle?
Ich verleugne sie nicht.
Ich halte sie unter Verschluss“.

Katherine Mansfield, geboren 1888 in Neuseeland und mit 15 Jahren nach Europa übergesiedelt, lebte ein schnelles Leben. Sie beschloss Künstlerin zu werden, noch bevor sie wusste, welche Kunst es denn sein sollte. Sie studierte Musik und Literatur, als das für Frauen noch nicht üblich war. Sie heiratete und verließ ihren Mann noch in der Hochzeitsnacht. Leider starb sie auch viel zu früh mit 34 Jahren an Tuberkulose. Hinterlassen hat sie die Kurzgeschichten, die als mit die besten gelten, die zu ihrer Zeit entstanden sind. Witzig, scharfsichtig und sarkastisch sind sie und keine geringere als Virginia Woolf sagte: “Ich war eifersüchtig auf ihre Art zu schreiben – die Einzige, auf die ich je eifersüchtig war”.