ke Eigenproduktionen

(UA Uraufführung, ÖE Österreichische Erstaufführung, EurE Europäische Erstaufführung)

2019

Der 13. Gesang der Hölle. Aussengesang und Innengesang. Ein zweifach dramatisches Begängnis. Doppelstück als Paraphrase auf Dante Alighieri und eine Waldinstallaton im Stadion. Regie und Text: Peter Wagner. Uraufführung: Oktober 2019

Der Grosse Marsch von Wolfram Lotz. Regie: Josef Maria Krasanovsky. Premiere: Juni 2019

Wie man Wünsche am Schwanz packt von Pablo Picasso in der Übersetzung von Paul Celan. Szenische Lesung mit Musik von Dieter Kaufmann. Premiere: April 2019

Die Geschichte vom Soldaten von Igor Strawinsky und Charles Ferdinand Ramuz. Regie: Rüdiger Hentzschel Premiere: März 2019

2018

Clarisse und ihre Dämonen Szenen aus dem Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil Regie: Nadine Zeintl und Oliver Vollmann Uraufführung: Dezember 2018

UBU von Alfred Jarry/Hc Artmann Regie: Rüdiger Hentzschel Premiere: Oktober 2018

RATTENSTURM Angriff auf ein Sinkendes. Orchestriert Libretto & Regie: Peter Wagner Komposition: Erling Wold Uraufführung: Juni 2018

Explosion eine Leerveranstaltung (Überforderung?) von Stefan Ebner Regie: Stefan Ebner Uraufführung: April 2018

C’est la vie von Peter Turrini, Regie: Gerhard Lehner und Peter Raab Premiere: Jänner 2018

2017

Faust 3 von Josef M. Krasanovsky, Regie: Josef M. Krasanovsky Uraufführung: Dezember 2017

Nebochantnezar oder die Magie des Presslufthammers, von Peter Wagner, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Oktober 2017

Owe den Boch von Antonio Fian, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: Juni 2017

NIETZSCHE oder Das deutsche Elend von Alexander Widner, Regie: Alexander Mitterer Premiere: Mai 2017

Aus von Alois Hotschnig, Regie: Peter Wagner Wiederaufnahme: Jänner 2017

2016

Aus von Alois Hotschnig, Regie: Peter Wagner Uraufführung: November 2016

Eisbilder von Krisitan Smeds, Regie: Vittu M. Österreichische Erstaufführung: Oktober 2016

Die Preisverleihungshose – Die Verdreiflung über die Verzweiflung des Engelbert Obernosterer Textcollage von Engelbert Obernosterers Werk, Regie: Yulia Izmaylova, Choreografie: Valentin „Knuffelbunt“ Alfery Uraufführung: Mai 2016

Asyl choreografiertes Theater nach Motiven von Zbigniew Rybczyński, Regie: Yulia Izmaylova, Felix Strasser VADA Uraufführung: April 2016

100 Jahe Dada Klagenfut – eine Lindwum-evue, Regie: Pepe Gonzales aka Josef Maria Krasanovsky Uraufführung: April 2016

Das Vergessen kann in diesem Fall nicht möglich sein, Seltsame Sache – Ein Melodram für Lorenzo da Ponte, zwei Abende zum 70. Geburtstag von Gert Jonke, kuratiert von Wilhelm Huber und Alexander Mitterer, Kooperation mit dem Musil-Institut Februar 2016

Loibl-Saga von Erwin Riess, Regie: Marjan Štikar Wiederaufnahme: Jänner 2016

2015

Loibl-Saga von Erwin Riess, Regie: Marjan Štikar Uraufführung: Dezember 2015

Der 18. Whiskey – Caitlin & Dylan Thomas Revue unter dem Milchwald, Regie: Peter Wagner Uraufführung: November 2015

Die Nerven der Fische – Familien Lust Spiel a lá Büchner von Alexander Mitterer und Josef Krasanovsky, Regie: Josef Krasanovsky Uraufführung: Mai 2015

Parzival von Katharina Schmölzer und Kai Möller, Regie: Katharina Schmölzer im Rahmen von Macht/Schule/Theater Uraufführung: Mai 2015

Keine Gnade für Ed Slovik – Amerikanisches Ende vor russischer Eröffnung, nach Texten von H.M. Enzensberger und Heiner Müller, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: April 2015

Winkler Worst Case oder: so kann man Winkler nicht spielen von Oliver Vollmann und Nadine Zeintl, Regie: Oliver Vollmann Uraufführung: Februar 2015

2014

Die Welt zerfällt in Tatsachen, von Ulrich Kaufmann, Regie: Ulrich Kaufmann Uraufführung: November 2014 (Spielort: Gemeindzentrum St. Ruprecht)
Sucht und Ordnung von Karsten Krampitz, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Oktober 2014

Stille im Dramolettenwald von Antonio Fian, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Mai 2014

Absolution von Alois Hotschnig, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: März 2014

2013 Tonhof-Jahr

Maya Kurybua von Felix Strasser, Boris Randzio und Yulia Izmaylova, Regie: Felix Strasser Uraufführung: September 2013

Die Schlafenden Regie und Licht: Fabrizio Crisafulli; erstes Theaterstück seit nahezu 50 Jahren am Tonhof, Uraufführung: August 2013

Ladys Voice pantomimisches Rahmenstück zu Uraufführungen von Gerhard-Lampersberg (Musik), Regie: Peter Wagner Uraufführung: Mai 2013

und zahlreiche Abende mit Kompositionen von Gerard Lampersberg

2012

I69186 – Stück über KZ-Überlebenden Rajmund Pajer, Schulprojekt im Rahmen von Macht/Schule/Theater Uraufführung: Dezember 2012

Uksus opera quasi neo buffa von Erling Wold, Libretto: Felix Strasser und Yulia Izmaylova Regie: Yulia Izmaylova, Felix Strasser Uraufführung: Dezember 2012

Wir sind hier, um uns zu umarmen von Georg Timber Trattnig, Regie: Oliver Welter Uraufführung: Juni 2012

Tanz um das goldene Nilpfer eine Starnacht Uraufführung: März 2012

Freitag der 13. in der 11er eine exorzistische Feier gegen das idiokratische Gespenst in Kärnten Uraufführung: Jänner 2012

2011

Scheissen Tag – einen jandl theatern, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: Dezember 2011

Nein Naus von Felix Strasser, Regie: Felix Strasser Uraufführung: Oktober 2011

Instant Home Stories von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Juni 2011 (Spielort: Fertigteilhäuser am Messegelände)

Die Kammerzofe von Katherine Mansfield, Regie: Josef Winkler, Uraufführung: April 2011

Tina Modotti von Wolfgang M. Siegmund, Regie: Peter Wagner Uraufführung: März 2011

2010

Jonke – Mein Reich ist in der Luft nach Texten von Gert Jonke, Regie: Max Achatz Uraufführung: Dezember 201

Nachtgarage von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Juni 2010 (Spielort: Garage City-Arkaden)

Die Kardinälin von Peter Wagner, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Mai 2010

? von Oliver Vollmann, Regie: Oliver Vollmann Uraufführung: Mai 2010

An die liebe Nation von Hemma Clementi, Regie: Hemma Clementi Uraufführung: April 2010

Diffusgänger von Georg Timber-Trattnig, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: März 2010

Übersiedlung in die TheaterHALLE 11

2009

Sterben von Ute Liepold, Regie: Ute Liepold Uraufführung: Oktober 2009

Nachtzug von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Juni 2009 (Spielort: Bahnhof Klagenfurt)

Ich trage einen Schlachthof in mir, auf den die Poesie wird antworten müssen von Josef Winkler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: Mai 2009

Taghelle Mystik – Musilmaschine von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uuaufführung: April 2009

2008

Publikumsbeschimpfung von Peter Handke, Regie: Marjan Štikar Premiere: November 2008

Spiel mit mir Ute Liepold, Regie: Ute Liepold Uraufführung: Mai 2008 (Spielort: MMKK)

Versuche, das Land des Lächelns kaputt zu machen von Werner Kofler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: April 2008

S!NG M!T von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uraufführung: März 2008

2007

Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot von Josef Winkler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: Dezember 2007

Erosione von Fabrizio Crisafulli und Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Crisafulli Uraufführung: September 2007

Szenen einer Ehe (Hunger 2017) von Gerhard Fresacher, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: Mai 2007

Stadtlabor von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: April 2007

Club der Hoffnungslosen von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uraufführung: Februar 2007

2006

Wozzek von Alexander Widner, Regie: Alexander Mitterer Uraufführung: November 2006

Wanderer Socke von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uraufführung: Mai 2006

Benedikt XVI. von Josef Winkler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: März 2006

Dreck leck und schmeck nach Texten von W.A.Mozart, Regie: Gerhard Lehner Uraufführung: März 2006

Moskau Petuschki nach Wendikt Jerofejew, Regie: Gerhard Lehner Uraufführung: März 2006

Übersiedlung ins Artecielo Klagenfurt

2005

Stadtlabor von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Oktober 2005 (Spielort: Bahnhofstrasse Klagenfurt)

Tamerlan von Michel Deutsch, Regie: Gerhard Fresacher Österreichische Erstaufführung: Juni 2005 (Spielort: Bergbaumuseum)

2004

The great escape Jugendtheaterprojekt, Regie: Oliver Welter Uraufführung: September 2004 (Spielort: SIRIUS-Hallen)

Airport Film der SIRIUS-Gruppe Uraufführung: September 2004 (Spielort:SIRIUS-Hallen

Hunger Uraufführung: nach diversen Texten der SIRIUS-Gruppe Sommer 2004 (Spielort: SIRIUS-Hallen

Feuerpferd von Georg Timber-Trattnig, Regie: Bernhard Semmelrock Uraufführung: Mai 2004 (Spielort: SIRIUS-Hallen)

Drachenwerkstatt von Andreas Staudinger, Regie: Max Achatz Uraufführung: März 2004

2003

Senso von Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Chrisafulli Urauffürung: Oktober 2003

In der Strafkolonie Kammeroper von Philip Glass nach der Erzählung von Franz Kafka, Regie: Michael Schilhan Musikalische: Leitung: Alexei Kornienko Europäische Erstaufführung: Juli 2003 (Spielort: hypo-alpen-adria-arena)

Kommunikation der Schweine von Robert Woelfl, Regie: Ute Liepold und Bernd Liepold Mosser Österreicheische Erstaufführung: Mai 2003

Klamms Krieg“ von Kai Hensel, Regie: Alexander Mitterer Österreichische Erstaufführung: Februar 2003

2002

Zicada Musik Schau Spiel von Franz Hummel, Libretto: Andreas Staudinger Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: November 2002

SEErs von Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Chrisafulli Uraufführung: Juni 2002

Mondwelt von Ute Liepold und Bernd Liepold-Mosser, Regie: Gerhard Fresacher und Oliver Welter Uraufführung: April 2002 (Spielort: Liegl Garage)

2001

The Spitzweg Project von Egyd Gstättner, Regie: Marjan Štikar Uraufführung: November 2001

Die Nacht wird kommen Kammeroper von Erling Wold nach einer Erzählcollage von Max Ernst, Regie: Thomas Woschitz, Musikalische Leitung: Alexei Kornienko Europäische Erstaufführung: Juli 2001

Flutlicht Fun Figur von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Michael Zelenka. eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Wien Uraufführung: März 2001

Echo Raum von Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Chrisafulli eine Koproduktion mit „Pudore bene in vista“/Rom Uraufführung: Dublin Jänner 2001 Österreischische Erstaufführung: Klagenfurt Februar 2001

2000

Gott ist ein DJ von Falk Richter, eine Koproduktion mit dem ARIADNE THEATER, Regie: Evelyn Fuchs Uraufführung: September 2000

Viecher Tanztheater, Koproduktion mit Compagnia Atti Impuri, Regie: Georg Blaschke Uraufführung: Mai 2000

Einfach kompliziert von Thomas Bernhard, Regie: Maximilian Achatz Wiederaufnahme: März 2000

Olympia von Franzobel, Regie: Marjan Štikar Uraufführung: Februar 2000

1999

Tausendblütennarr von Andreas Staudinger, Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: Oktober 1999

Heimatlos – Eine Wirtshausoper (Wiederaufnahme), Regie: Maximilian Achatz Musikalische Leitung: Alexej Kornienko Premiere: Juli 1999 (im Rahmen des 20-Jahre-k.e-Festivals)

Gras dem Vieh und Fleisch den Menschen Schauspiel v. Alexander Widner, Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: März 1999

1998

Kafka – eine Komödie Schauspiel v. Franzobel, Regie: Marjan Štikar, Premiere: Oktober 1998

Die Kunst ist ein Schrank Schauspiel n. Texten v. Daniil Charms, Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: April 1998

anders mensch Jugendtheaterstück v. Laura Ippen, Regie: Nika Sommeregger Uraufführung: März 1998

1997

Slow Flash – eine Hommage an Yves Klein Experimentaltheater v. Andreas Staudinger u. Fabrizio Crisafulli Österr.-Ital. Koproduktion mit „Pudore bene in vista“/Rom Uraufführung: Kairo September 1997, Int. Festival f. Experimental Theatre – Österreichische Erstaufführung: Klagenfurt Oktober 1997

Kap der guten Hoffnung Schauspiel v. Georg Timber-Trattnig, Regie: Eva Brenner Uraufführung: Oktober 1997

Replay Schauspiel v. Andrew Vachss, Regie: Reinhard Herrgesell-Mitter Österreichische Erstaufführung: April 1997

In Memoriam Warlam Schalamow Musiktheater v. Valéry Arzoumanov/Texte: Warlam Schalamow u. Valéry Arzoumanov, Regie: Odile Loquin Musikalische Leitung: Alexei Kornienko Uraufführung: Februar 1997

1996

Romy & Julian oder die zweitgrößte Liebesgeschichte aller Zeiten Jugendtheaterstück v. Walter Müller, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: Oktober 1996

Sauschlachten Kammeroper v. Alfred Stingl/Text: Peter Turrini Regie: Heimo Podversnik Musikalische Leitung: Alexej Kornienko Koproduktion mit dem TheaterAufstand Wels Uraufführung: Stadttheater Klagenfurt Mai 1996 im Rahmen des 4. Österr. Theatertreffen, Premiere: Stadttheater Wels Mai 1996

Helden Hundesprache / Eroe lingua di cane Zweisprachiges choreographisches Theater v. Andreas Staudinger, Regie: Beda Percht Österr.-Ital. Koproduktion mit der Compagnia Dark Camera/Rom Uraufführung: Klagenfurt Februar 1996 – Premiere Rom März 1996, Teatro Furio Camillo

1995

Kameny Gost/Der Steinerne Gast Kammeroper in russ. Sprache v. Alexander Dargomyzky/Text: Alexander Puschkin Regie: Heimo Podversnik usikalische Leitung: Alexej Kornienko Koproduktion mit dem TheaterAufstand Wels Uraufführung: Klagenfurt November 1995 (Spielort: Stadttheater) – Premier: Wels Dezember 1995, (Spielort: Stadttheater)

In der Strafkolonie Schauspiel nach Franz Kafka, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: Mai 1995

Kikerikiste Kindertheaterstück v. Paul Maar, Regie: Michael Schilhan Premiere: Februar 1995

1994

Ein etwas seltsames Abendessen Kulinarisches Musiktheater v. Gunter Waldek (Komposition u. Libretto), Regie: Josef Oberauer Musikalische Leitung: Gunter Waldek eineKoproduktion mit TheaterAufstand Wels Uraufführung: Wels Oktober 1994 (Spielort: Hotel Greif) – Premiere: Klagenfurt November 1994, (Spielort: Schloß Welzenegg)

Der Stiefel und sein Socken Schauspiel v. Herbert Achternbusch, Regie: Hans-Jürgen Theiss Österreichische Erstaufführung: Juli 1994

Die Räuber Kleine Tragödie v. Egyd Gstättner, Regie: Bettina Ostheim Uraufführung: März 1994

Jederboy Jugendtheaterstück v. Walter Müller, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: Februar 1994

93/94 Übersiedelung ins „k.e-theater“ (Schütt.Lihotzky-Haus Südbahngürtel 24)

1993

An der schönen blauen Donau Kammeroper v. Franz Hummel/Libretto: Elisabeth Gutjahr, Regie: Ches W. Themann-Urich Musikalische Leitung: Alexei Kornienko eine Koproduktion mit dem TheaterAufstand Wels Uraufführung: Klagenfurt November 1993 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum) – Premiere: Wels Dezember 1993 (Spielort: Kornspeicher)

Affabulazione Schauspiel v. P. P. Pasolini, Regie: Uwe Dörr Premier: Juni 1993, (Spielort: Liegl-Garage)

Obduktion Schauspiel v. Helmut Eisendle, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: März 1993 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Schorschi und die Große Drachenshow Kindertheater von Reihardt Winter, Gernot Plass, Jörg Klettenheimer Uraufführung: Februar 1993 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1992

Über die Dörfer Schauspiel v. Peter Handke, Regie: Ches W. Themann-Urich Premiere: November 1992 (Spielort:  Werkstättenhalle – Alter Fuhrpark)

Die kahle Sängerin Musiktheater v. Luciano Chailly/Text: Eugene Ionesco, Regie: Bettina Ostheim Musikalische Leitung: Alexej Kornienko Östereichische Erstaufführung: Juni 1992 (Spielort: ÖGB-Saal)

Töten.Spielen Schauspiel v. Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: März 1992 (Spielort: Landesgaleriekapelle)

Ach Oma Kindertheater v. Walter Müller, Regie: Reinhardt Winter Uraufführung: Februar 1992 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1991

Tod und Teufel Schauspiel v. Peter Turrini, Regie: Conny Hannes Meyer Premiere: November 1991 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Die verhexten Notenständer Musiktheater v. Arghyris Kounadis/n. Text v. Karl Valentin, Regie: Herbert Gantschacher Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr Uraufführung der Neufassung: Juni 1991 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Szenische Konzerte – (t)raum – licht nach Texten v. Norbert C. Kaser/M: Anton Prestele Regie: Herbert Gantschacher Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr Uraufführung: März1991 (Spielort: Künstlerhaus Salzburg) April 1991 (Spielort: Künstlerhaus Klagenfurt)

Sprechprobe Kinder-Theaterstück f. hörendes u. gehörloses Publikum v. Walter Müller, Regie: Heimo Podversnik Uraufführung: Februar 1991 (Spielort: Europahaus)

1990

wie es ist – zwei Kärntner Stücke: Die Humanisten v. Ernst Jandl u. Sturmpatrull v. Arnolt Bronnen, Regie: Martin Kušej Uraufführung: Dezember 1990 (Spielort: im Neuner)

Wundertheater Kammeroper in 2 Teilen v. Herbert Lauermann/Libretto: Christian Fuchs, Regie: Herbert. Gantschacher Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr Uraufführung der Neufassung: Juni 1990 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Popcorn und Haferbrei Kindertheaterstück v. Walter Müller, Regie: Herbert Gantschacher Uraufführung: Wien März 1990 Premiere: Klagenfurt März 1990 (Spielort: VS Metnitz)

1989

Sintflut Kammeroper v. Anton Prestele/Libretto: Herbert Achternbusch, Regie: Herbert Gantschacher Musikalische Leitung: Peter Ewaldt Österreichische Erstaufführung:  Juni 1989 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1988

Joseph Lang – K. u. K. Scharfrichter Schauspiel v. Gerhard Dorfer u. Anton Zettel, Regie: Horst Klaus Premiere:  November 1988 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Aus der Fremde Sprechoper v. Ernst Jandl, Regie: Herbert Gantschacher Premiere: November 1988 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1987

Heimatlos – Eine Wirtshausoper (1. Musiktheaterproduktion) Musiktheater v. Anton Prestele/Libretto: Reinhard P. Gruber, Regie: Maximilian Achatz Musikalische Leitung: Wolfgang Czeipek Premiere: Juni 1987 während der „Woche der Begegnung“ (Spielort: Landhauskeller)

Judith Schauspiel v. Kurt Franz, Regie: Martin Kušej Uraufführung:  Mai 1987 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

1986

Kinderweihnachtsspektakel (1. Kinderstück) von Walter Müller, Regie: Gerhard Lehner Uraufführung: Dezember 1986 (Spielort: Alter Platz)

Unter Aufsicht Schauspiel v. Jean Genet, Regie: Peter Settgast Premiere: Okobert 1986 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Charivari (1. Straßentheater) Straßentheater, Regie: Daniel Reinhard und Beat Fäh Uraufführung:  Juni 1986 während der „Woche der Begegnung“ (Spielort: Altstadt)

Die Eindringlinge Schauspiel v. Jaques Kraemer, Regie: Armin Felsberger Premiere: März 1986 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

1985

Ubu Rex Schauspiel v. Alfred Jarry, Regie: Herbert Gantschacher Premiere: Oktober1985 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Die kahle Sängerin Schauspiel v. Eugene Ionescu, Regie: Maximilian Achatz Premiere: Jänner1985 (Spielort Arbeiterkammer-Studio)

1984

Wer durchs Laub geht Schauspiel v. Franz Xaver Kroetz, Regie: Herbert Gantschacher Österreichische Erstaufführung: Oktober 1984 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Nur Kinder, Küche, Kirche Schauspiel v. Franca Rame u. Dario Fo, Regie: Liselotte Buchacher Premiere: Mai 1984 (Spielort: ÖGB-Saal)

1983

Plattling Schauspiel v. Herbert Achternbusch, Regie: Herbert Gantschacher Österreichische Erstführung: Oktober 1983 (Spielort: Siebenhügel)

Darf ich mitspielen Schauspiel v. Marcel Achard, Regie: Peter Settgast Premiere: April 1983 (Spielort: Stadthaus)

1982

Die Kurve Schauspiel v. Tankred Dorst, Regie: Klaus Nusser Österreichische Erstaufführung:  Oktober 1982 (Spielort: Stadthaus)

Der Kärntner Jedermann Bauerndrama bearb. v. Georg Graber, Regie: Manfred Lukas-Luderer Premiere: Juni 1982 während der „Woche der Begegnung“ (Spielort: Burghof)

Bei geschlossenen Türen Schauspiel v. Jean-Paul Sartre, Regie: Peter Settgast Premiere: Februar 1982 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

1981

Lieder von Franz Wedekind Parodie und Satire, M: Dietmar Werluschnig, Regie: Klaus Nusser Uraufführung November 1981,(Spielort: St. Josef Siebenhügel)

Milan Schauspiel v. Hans Gigacher, Regie: Maximilian Achatz Premiere: März 1981, (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

1980

Ella Schauspiel v. Herbert Achternbusch, Regie: Heinz Baumgartner Österreichische Erstaufführung: Mai 1980 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

1979

Die Insel Schauspiel v. Athol Fugard, Regie Heinz Baumgartner Premiere: November 1979  (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

Ist das nicht mein Leben Schauspiel v. Brian Clark, Regie: Manfred Lukas-Luderer Premiere: September 1979 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

Warten auf Godot Schauspiel v. Samuel Beckett Regie: Manfred Lukas-Luderer Premiere: März 1979 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

FESTIVALS

  • Internationales Theaterfestival „ZWANZIG“ 1999 – 2003
  • Kinder- und Jugendtheatervestival „allerhandundfuß“ K.E-Theater 1996 – 2003
  • Kinder- und Jugendtheaterfestival „Mailüfterl“, Gemeindezentrum St. Ruprecht 2003
  • Tanzwochen Klagenfurt „Pelzverkehr“, in Kooperation mit Tanzamt Klagenfurt 2016

GASTSPIELE

  • rd 400 Gastspiele ua in Kairo, Rom, Dublin, Frankfurt, Bochum, Dortmund, Mülheim, Sarajevo, Wien, Salzburg, Linz, Graz, Dornbirn, Bregenz, Spittal, Sentjakob,…