ke Eigenproduktionen

(UA Uraufführung, ÖE Österreichische Erstaufführung, EurE Europäische Erstaufführung)

2019

Die Geschichte vom Soldaten von Igor Strawinsky und Charles Ferdinand Ramuz. Regie: Rüdiger Hentzschel Premiere: März 2019

2018

Clarisse und ihre Dämonen Szenen aus dem Roman „Der Mann ohne Eigenschaften“ von Robert Musil Regie: Nadine Zeintl und Oliver Vollmann Uraufführung: Dezember 2018

UBU von Alfred Jarry/Hc Artmann Regie: Rüdiger Hentzschel Premiere: Oktober 2018

RATTENSTURM Angriff auf ein Sinkendes. Orchestriert Libretto & Regie: Peter Wagner Komposition: Erling Wold Uraufführung: Juni 2018

Explosion eine Leerveranstaltung (Überforderung?) von Stefan Ebner Regie: Stefan Ebner Uraufführung: April 2018

C’est la vie von Peter Turrini, Regie: Gerhard Lehner und Peter Raab Premiere: Jänner 2018

2017

Faust 3 von Josef M. Krasanovsky, Regie: Josef M. Krasanovsky Uraufführung: Dezember 2017

Nebochantnezar oder die Magie des Presslufthammers, von Peter Wagner, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Oktober 2017

Owe den Boch von Antonio Fian, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: Juni 2017

NIETZSCHE oder Das deutsche Elend von Alexander Widner, Regie: Alexander Mitterer Premiere: Mai 2017

Aus von Alois Hotschnig, Regie: Peter Wagner Wiederaufnahme: Jänner 2017

2016

Aus von Alois Hotschnig, Regie: Peter Wagner Uraufführung: November 2016

Eisbilder von Krisitan Smeds, Regie: Vittu M. Österreichische Erstaufführung: Oktober 2016

Die Preisverleihungshose – Die Verdreiflung über die Verzweiflung des Engelbert Obernosterer Textcollage von Engelbert Obernosterers Werk, Regie: Yulia Izmaylova, Choreografie: Valentin „Knuffelbunt“ Alfery Uraufführung: Mai 2016

Asyl choreografiertes Theater nach Motiven von Zbigniew Rybczyński, Regie: Yulia Izmaylova, Felix Strasser VADA Uraufführung: April 2016

100 Jahe Dada Klagenfut – eine Lindwum-evue, Regie: Pepe Gonzales aka Josef Maria Krasanovsky Uraufführung: April 2016

Das Vergessen kann in diesem Fall nicht möglich sein, Seltsame Sache – Ein Melodram für Lorenzo da Ponte, zwei Abende zum 70. Geburtstag von Gert Jonke, kuratiert von Wilhelm Huber und Alexander Mitterer, Kooperation mit dem Musil-Institut Februar 2016

Loibl-Saga von Erwin Riess, Regie: Marjan Štikar Wiederaufnahme: Jänner 2016

2015

Loibl-Saga von Erwin Riess, Regie: Marjan Štikar Uraufführung: Dezember 2015

Der 18. Whiskey – Caitlin & Dylan Thomas Revue unter dem Milchwald, Regie: Peter Wagner Uraufführung: November 2015

Die Nerven der Fische – Familien Lust Spiel a lá Büchner von Alexander Mitterer und Josef Krasanovsky, Regie: Josef Krasanovsky Uraufführung: Mai 2015

Parzival von Katharina Schmölzer und Kai Möller, Regie: Katharina Schmölzer im Rahmen von Macht/Schule/Theater Uraufführung: Mai 2015

Keine Gnade für Ed Slovik – Amerikanisches Ende vor russischer Eröffnung, nach Texten von H.M. Enzensberger und Heiner Müller, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: April 2015

Winkler Worst Case oder: so kann man Winkler nicht spielen von Oliver Vollmann und Nadine Zeintl, Regie: Oliver Vollmann Uraufführung: Februar 2015

2014

Die Welt zerfällt in Tatsachen, von Ulrich Kaufmann, Regie: Ulrich Kaufmann Uraufführung: November 2014 (Spielort: Gemeindzentrum St. Ruprecht)
Sucht und Ordnung von Karsten Krampitz, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Oktober 2014

Stille im Dramolettenwald von Antonio Fian, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Mai 2014

Absolution von Alois Hotschnig, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: März 2014

2013 Tonhof-Jahr

Maya Kurybua von Felix Strasser, Boris Randzio und Yulia Izmaylova, Regie: Felix Strasser Uraufführung: September 2013

Die Schlafenden Regie und Licht: Fabrizio Crisafulli; erstes Theaterstück seit nahezu 50 Jahren am Tonhof, Uraufführung: August 2013

Ladys Voice pantomimisches Rahmenstück zu Uraufführungen von Gerhard-Lampersberg (Musik), Regie: Peter Wagner Uraufführung: Mai 2013

und zahlreiche Abende mit Kompositionen von Gerard Lampersberg

2012

I69186 – Stück über KZ-Überlebenden Rajmund Pajer, Schulprojekt im Rahmen von Macht/Schule/Theater Uraufführung: Dezember 2012

Uksus opera quasi neo buffa von Erling Wold, Libretto: Felix Strasser und Yulia Izmaylova Regie: Yulia Izmaylova, Felix Strasser Uraufführung: Dezember 2012

Wir sind hier, um uns zu umarmen von Georg Timber Trattnig, Regie: Oliver Welter Uraufführung: Juni 2012

Tanz um das goldene Nilpfer eine Starnacht Uraufführung: März 2012

Freitag der 13. in der 11er eine exorzistische Feier gegen das idiokratische Gespenst in Kärnten Uraufführung: Jänner 2012

2011

Scheissen Tag – einen jandl theatern, Regie: Rüdiger Hentzschel Uraufführung: Dezember 2011

Nein Naus von Felix Strasser, Regie: Felix Strasser Uraufführung: Oktober 2011

Instant Home Stories von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Juni 2011 (Spielort: Fertigteilhäuser am Messegelände)

Die Kammerzofe von Katherine Mansfield, Regie: Josef Winkler, Uraufführung: April 2011

Tina Modotti von Wolfgang M. Siegmund, Regie: Peter Wagner Uraufführung: März 2011

2010

Jonke – Mein Reich ist in der Luft nach Texten von Gert Jonke, Regie: Max Achatz Uraufführung: Dezember 201

Nachtgarage von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Juni 2010 (Spielort: Garage City-Arkaden)

Die Kardinälin von Peter Wagner, Regie: Peter Wagner Uraufführung: Mai 2010

? von Oliver Vollmann, Regie: Oliver Vollmann Uraufführung: Mai 2010

An die liebe Nation von Hemma Clementi, Regie: Hemma Clementi Uraufführung: April 2010

Diffusgänger von Georg Timber-Trattnig, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: März 2010

Übersiedlung in die TheaterHALLE 11

2009

Sterben von Ute Liepold, Regie: Ute Liepold Uraufführung: Oktober 2009

Nachtzug von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Juni 2009 (Spielort: Bahnhof Klagenfurt)

Ich trage einen Schlachthof in mir, auf den die Poesie wird antworten müssen von Josef Winkler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: Mai 2009

Taghelle Mystik – Musilmaschine von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uuaufführung: April 2009

2008

Publikumsbeschimpfung von Peter Handke, Regie: Marjan Štikar Premiere: November 2008

Spiel mit mir Ute Liepold, Regie: Ute Liepold Uraufführung: Mai 2008 (Spielort: MMKK)

Versuche, das Land des Lächelns kaputt zu machen von Werner Kofler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: April 2008

S!NG M!T von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uraufführung: März 2008

2007

Ich reiß mir eine Wimper aus und stech dich damit tot von Josef Winkler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: Dezember 2007

Erosione von Fabrizio Crisafulli und Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Crisafulli Uraufführung: September 2007

Szenen einer Ehe (Hunger 2017) von Gerhard Fresacher, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: Mai 2007

Stadtlabor von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: April 2007

Club der Hoffnungslosen von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uraufführung: Februar 2007

2006

Wozzek von Alexander Widner, Regie: Alexander Mitterer Uraufführung: November 2006

Wanderer Socke von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Bernd Liepold-Mosser Uraufführung: Mai 2006

Benedikt XVI. von Josef Winkler, Regie: Gerhard Fresacher Uraufführung: März 2006

Dreck leck und schmeck nach Texten von W.A.Mozart, Regie: Gerhard Lehner Uraufführung: März 2006

Moskau Petuschki nach Wendikt Jerofejew, Regie: Gerhard Lehner Uraufführung: März 2006

Übersiedlung ins Artecielo Klagenfurt

2005

Stadtlabor von Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: Oktober 2005 (Spielort: Bahnhofstrasse Klagenfurt)

Tamerlan von Michel Deutsch, Regie: Gerhard Fresacher Österreichische Erstaufführung: Juni 2005 (Spielort: Bergbaumuseum)

2004

The great escape Jugendtheaterprojekt, Regie: Oliver Welter Uraufführung: September 2004 (Spielort: SIRIUS-Hallen)

Airport Film der SIRIUS-Gruppe Uraufführung: September 2004 (Spielort:SIRIUS-Hallen

Hunger Uraufführung: nach diversen Texten der SIRIUS-Gruppe Sommer 2004 (Spielort: SIRIUS-Hallen

Feuerpferd von Georg Timber-Trattnig, Regie: Bernhard Semmelrock Uraufführung: Mai 2004 (Spielort: SIRIUS-Hallen)

Drachenwerkstatt von Andreas Staudinger, Regie: Max Achatz Uraufführung: März 2004

2003

Senso von Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Chrisafulli Urauffürung: Oktober 2003

In der Strafkolonie Kammeroper von Philip Glass nach der Erzählung von Franz Kafka, Regie: Michael Schilhan Musikalische: Leitung: Alexei Kornienko Europäische Erstaufführung: Juli 2003 (Spielort: hypo-alpen-adria-arena)

Kommunikation der Schweine von Robert Woelfl, Regie: Ute Liepold und Bernd Liepold Mosser Österreicheische Erstaufführung: Mai 2003

Klamms Krieg“ von Kai Hensel, Regie: Alexander Mitterer Österreichische Erstaufführung: Februar 2003

2002

Zicada Musik Schau Spiel von Franz Hummel, Libretto: Andreas Staudinger Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: November 2002

SEErs von Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Chrisafulli Uraufführung: Juni 2002

Mondwelt von Ute Liepold und Bernd Liepold-Mosser, Regie: Gerhard Fresacher und Oliver Welter Uraufführung: April 2002 (Spielort: Liegl Garage)

2001

The Spitzweg Project von Egyd Gstättner, Regie: Marjan Štikar Uraufführung: November 2001

Die Nacht wird kommen Kammeroper von Erling Wold nach einer Erzählcollage von Max Ernst, Regie: Thomas Woschitz, Musikalische Leitung: Alexei Kornienko Europäische Erstaufführung: Juli 2001

Flutlicht Fun Figur von Bernd Liepold-Mosser, Regie: Michael Zelenka. eine Koproduktion mit dem Schauspielhaus Wien Uraufführung: März 2001

Echo Raum von Andreas Staudinger, Regie: Fabrizio Chrisafulli eine Koproduktion mit „Pudore bene in vista“/Rom Uraufführung: Dublin Jänner 2001 Österreischische Erstaufführung: Klagenfurt Februar 2001

2000

Gott ist ein DJ von Falk Richter, eine Koproduktion mit dem ARIADNE THEATER, Regie: Evelyn Fuchs Uraufführung: September 2000

Viecher Tanztheater, Koproduktion mit Compagnia Atti Impuri, Regie: Georg Blaschke Uraufführung: Mai 2000

Einfach kompliziert von Thomas Bernhard, Regie: Maximilian Achatz Wiederaufnahme: März 2000

Olympia von Franzobel, Regie: Marjan Štikar Uraufführung: Februar 2000

1999

Tausendblütennarr von Andreas Staudinger, Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: Oktober 1999

Heimatlos – Eine Wirtshausoper (Wiederaufnahme), Regie: Maximilian Achatz Musikalische Leitung: Alexej Kornienko Premiere: Juli 1999 (im Rahmen des 20-Jahre-k.e-Festivals)

Gras dem Vieh und Fleisch den Menschen Schauspiel v. Alexander Widner, Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: März 1999

1998

Kafka – eine Komödie Schauspiel v. Franzobel, Regie: Marjan Štikar, Premiere: Oktober 1998

Die Kunst ist ein Schrank Schauspiel n. Texten v. Daniil Charms, Regie: Maximilian Achatz Uraufführung: April 1998

anders mensch Jugendtheaterstück v. Laura Ippen, Regie: Nika Sommeregger Uraufführung: März 1998

1997

Slow Flash – eine Hommage an Yves Klein Experimentaltheater v. Andreas Staudinger u. Fabrizio Crisafulli Österr.-Ital. Koproduktion mit „Pudore bene in vista“/Rom Uraufführung: Kairo September 1997, Int. Festival f. Experimental Theatre – Österreichische Erstaufführung: Klagenfurt Oktober 1997

Kap der guten Hoffnung Schauspiel v. Georg Timber-Trattnig, Regie: Eva Brenner Uraufführung: Oktober 1997

Replay Schauspiel v. Andrew Vachss, Regie: Reinhard Herrgesell-Mitter Österreichische Erstaufführung: April 1997

In Memoriam Warlam Schalamow Musiktheater v. Valéry Arzoumanov/Texte: Warlam Schalamow u. Valéry Arzoumanov, Regie: Odile Loquin Musikalische Leitung: Alexei Kornienko Uraufführung: Februar 1997

1996

Romy & Julian oder die zweitgrößte Liebesgeschichte aller Zeiten Jugendtheaterstück v. Walter Müller, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: Oktober 1996

Sauschlachten Kammeroper v. Alfred Stingl/Text: Peter Turrini Regie: Heimo Podversnik Musikalische Leitung: Alexej Kornienko Koproduktion mit dem TheaterAufstand Wels Uraufführung: Stadttheater Klagenfurt Mai 1996 im Rahmen des 4. Österr. Theatertreffen, Premiere: Stadttheater Wels Mai 1996

Helden Hundesprache / Eroe lingua di cane Zweisprachiges choreographisches Theater v. Andreas Staudinger, Regie: Beda Percht Österr.-Ital. Koproduktion mit der Compagnia Dark Camera/Rom Uraufführung: Klagenfurt Februar 1996 – Premiere Rom März 1996, Teatro Furio Camillo

1995

Kameny Gost/Der Steinerne Gast Kammeroper in russ. Sprache v. Alexander Dargomyzky/Text: Alexander Puschkin Regie: Heimo Podversnik usikalische Leitung: Alexej Kornienko Koproduktion mit dem TheaterAufstand Wels Uraufführung: Klagenfurt November 1995 (Spielort: Stadttheater) – Premier: Wels Dezember 1995, (Spielort: Stadttheater)

In der Strafkolonie Schauspiel nach Franz Kafka, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: Mai 1995

Kikerikiste Kindertheaterstück v. Paul Maar, Regie: Michael Schilhan Premiere: Februar 1995

1994

Ein etwas seltsames Abendessen Kulinarisches Musiktheater v. Gunter Waldek (Komposition u. Libretto), Regie: Josef Oberauer Musikalische Leitung: Gunter Waldek eineKoproduktion mit TheaterAufstand Wels Uraufführung: Wels Oktober 1994 (Spielort: Hotel Greif) – Premiere: Klagenfurt November 1994, (Spielort: Schloß Welzenegg)

Der Stiefel und sein Socken Schauspiel v. Herbert Achternbusch, Regie: Hans-Jürgen Theiss Österreichische Erstaufführung: Juli 1994

Die Räuber Kleine Tragödie v. Egyd Gstättner, Regie: Bettina Ostheim Uraufführung: März 1994

Jederboy Jugendtheaterstück v. Walter Müller, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: Februar 1994

93/94 Übersiedelung ins „k.e-theater“ (Schütt.Lihotzky-Haus Südbahngürtel 24)

1993

An der schönen blauen Donau Kammeroper v. Franz Hummel/Libretto: Elisabeth Gutjahr, Regie: Ches W. Themann-Urich Musikalische Leitung: Alexei Kornienko eine Koproduktion mit dem TheaterAufstand Wels Uraufführung: Klagenfurt November 1993 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum) – Premiere: Wels Dezember 1993 (Spielort: Kornspeicher)

Affabulazione Schauspiel v. P. P. Pasolini, Regie: Uwe Dörr Premier: Juni 1993, (Spielort: Liegl-Garage)

Obduktion Schauspiel v. Helmut Eisendle, Regie: Michael Schilhan Uraufführung: März 1993 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Schorschi und die Große Drachenshow Kindertheater von Reihardt Winter, Gernot Plass, Jörg Klettenheimer Uraufführung: Februar 1993 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1992

Über die Dörfer Schauspiel v. Peter Handke, Regie: Ches W. Themann-Urich Premiere: November 1992 (Spielort:  Werkstättenhalle – Alter Fuhrpark)

Die kahle Sängerin Musiktheater v. Luciano Chailly/Text: Eugene Ionesco, Regie: Bettina Ostheim Musikalische Leitung: Alexej Kornienko Östereichische Erstaufführung: Juni 1992 (Spielort: ÖGB-Saal)

Töten.Spielen Schauspiel v. Andreas Staudinger, Regie: Andreas Staudinger Uraufführung: März 1992 (Spielort: Landesgaleriekapelle)

Ach Oma Kindertheater v. Walter Müller, Regie: Reinhardt Winter Uraufführung: Februar 1992 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1991

Tod und Teufel Schauspiel v. Peter Turrini, Regie: Conny Hannes Meyer Premiere: November 1991 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Die verhexten Notenständer Musiktheater v. Arghyris Kounadis/n. Text v. Karl Valentin, Regie: Herbert Gantschacher Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr Uraufführung der Neufassung: Juni 1991 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Szenische Konzerte – (t)raum – licht nach Texten v. Norbert C. Kaser/M: Anton Prestele Regie: Herbert Gantschacher Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr Uraufführung: März1991 (Spielort: Künstlerhaus Salzburg) April 1991 (Spielort: Künstlerhaus Klagenfurt)

Sprechprobe Kinder-Theaterstück f. hörendes u. gehörloses Publikum v. Walter Müller, Regie: Heimo Podversnik Uraufführung: Februar 1991 (Spielort: Europahaus)

1990

wie es ist – zwei Kärntner Stücke: Die Humanisten v. Ernst Jandl u. Sturmpatrull v. Arnolt Bronnen, Regie: Martin Kušej Uraufführung: Dezember 1990 (Spielort: im Neuner)

Wundertheater Kammeroper in 2 Teilen v. Herbert Lauermann/Libretto: Christian Fuchs, Regie: Herbert. Gantschacher Musikalische Leitung: Wolfgang Danzmayr Uraufführung der Neufassung: Juni 1990 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

Popcorn und Haferbrei Kindertheaterstück v. Walter Müller, Regie: Herbert Gantschacher Uraufführung: Wien März 1990 Premiere: Klagenfurt März 1990 (Spielort: VS Metnitz)

1989

Sintflut Kammeroper v. Anton Prestele/Libretto: Herbert Achternbusch, Regie: Herbert Gantschacher Musikalische Leitung: Peter Ewaldt Österreichische Erstaufführung:  Juni 1989 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1988

Joseph Lang – K. u. K. Scharfrichter Schauspiel v. Gerhard Dorfer u. Anton Zettel, Regie: Horst Klaus Premiere:  November 1988 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Aus der Fremde Sprechoper v. Ernst Jandl, Regie: Herbert Gantschacher Premiere: November 1988 (Spielort: Felsentheater/Bergbaumuseum)

1987

Heimatlos – Eine Wirtshausoper (1. Musiktheaterproduktion) Musiktheater v. Anton Prestele/Libretto: Reinhard P. Gruber, Regie: Maximilian Achatz Musikalische Leitung: Wolfgang Czeipek Premiere: Juni 1987 während der „Woche der Begegnung“ (Spielort: Landhauskeller)

Judith Schauspiel v. Kurt Franz, Regie: Martin Kušej Uraufführung:  Mai 1987 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

1986

Kinderweihnachtsspektakel (1. Kinderstück) von Walter Müller, Regie: Gerhard Lehner Uraufführung: Dezember 1986 (Spielort: Alter Platz)

Unter Aufsicht Schauspiel v. Jean Genet, Regie: Peter Settgast Premiere: Okobert 1986 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Charivari (1. Straßentheater) Straßentheater, Regie: Daniel Reinhard und Beat Fäh Uraufführung:  Juni 1986 während der „Woche der Begegnung“ (Spielort: Altstadt)

Die Eindringlinge Schauspiel v. Jaques Kraemer, Regie: Armin Felsberger Premiere: März 1986 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

1985

Ubu Rex Schauspiel v. Alfred Jarry, Regie: Herbert Gantschacher Premiere: Oktober1985 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Die kahle Sängerin Schauspiel v. Eugene Ionescu, Regie: Maximilian Achatz Premiere: Jänner1985 (Spielort Arbeiterkammer-Studio)

1984

Wer durchs Laub geht Schauspiel v. Franz Xaver Kroetz, Regie: Herbert Gantschacher Österreichische Erstaufführung: Oktober 1984 (Spielort: Arbeiterkammer-Studio)

Nur Kinder, Küche, Kirche Schauspiel v. Franca Rame u. Dario Fo, Regie: Liselotte Buchacher Premiere: Mai 1984 (Spielort: ÖGB-Saal)

1983

Plattling Schauspiel v. Herbert Achternbusch, Regie: Herbert Gantschacher Österreichische Erstführung: Oktober 1983 (Spielort: Siebenhügel)

Darf ich mitspielen Schauspiel v. Marcel Achard, Regie: Peter Settgast Premiere: April 1983 (Spielort: Stadthaus)

1982

Die Kurve Schauspiel v. Tankred Dorst, Regie: Klaus Nusser Österreichische Erstaufführung:  Oktober 1982 (Spielort: Stadthaus)

Der Kärntner Jedermann Bauerndrama bearb. v. Georg Graber, Regie: Manfred Lukas-Luderer Premiere: Juni 1982 während der „Woche der Begegnung“ (Spielort: Burghof)

Bei geschlossenen Türen Schauspiel v. Jean-Paul Sartre, Regie: Peter Settgast Premiere: Februar 1982 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

1981

Lieder von Franz Wedekind Parodie und Satire, M: Dietmar Werluschnig, Regie: Klaus Nusser Uraufführung November 1981,(Spielort: St. Josef Siebenhügel)

Milan Schauspiel v. Hans Gigacher, Regie: Maximilian Achatz Premiere: März 1981, (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

1980

Ella Schauspiel v. Herbert Achternbusch, Regie: Heinz Baumgartner Österreichische Erstaufführung: Mai 1980 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

1979

Die Insel Schauspiel v. Athol Fugard, Regie Heinz Baumgartner Premiere: November 1979  (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

Ist das nicht mein Leben Schauspiel v. Brian Clark, Regie: Manfred Lukas-Luderer Premiere: September 1979 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

Warten auf Godot Schauspiel v. Samuel Beckett Regie: Manfred Lukas-Luderer Premiere: März 1979 (Spielort: St. Josef Siebenhügel)

FESTIVALS

  • Internationales Theaterfestival „ZWANZIG“ 1999 – 2003
  • Kinder- und Jugendtheatervestival „allerhandundfuß“ K.E-Theater 1996 – 2003
  • Kinder- und Jugendtheaterfestival „Mailüfterl“, Gemeindezentrum St. Ruprecht 2003
  • Tanzwochen Klagenfurt „Pelzverkehr“, in Kooperation mit Tanzamt Klagenfurt 2016

GASTSPIELE

  • rd 400 Gastspiele ua in Kairo, Rom, Dublin, Frankfurt, Bochum, Dortmund, Mülheim, Sarajevo, Wien, Salzburg, Linz, Graz, Dornbirn, Bregenz, Spittal, Sentjakob,…