Gastspiel

man kann nicht alles wissen

Antonio Fian & Kollegium Kalksburg
Donnerstag 01. Juni 2017 | 19.30 Uhr

Antonio Fians Texte von der durch ihn erst definierten Gattung „Dramolett“ leben im ständigen Spannungsverhältnis zwischen Literatur und Wirklichkeit. Seine Prosa bemächtigt sich in realistischer Manier der ganz konkreten Ereignisse, um sie unversehens zu Versatzstücken seiner literarisch-satirischen Absichten zu machen. Fian spielt mit der ganz alltäglichen Sensationsgier seiner potentiellen Leserschaft, wirft ihnen Brocken um Brocken vermeintlicher Tatsachen als Köder hin, um sie schließlich in seinen raffiniert ausgelegten Textschlingen zu fangen und ganz der Fiktion auszusetzen.

Die drei im besten Sinne des Wortes dilettierenden Kollegium Kalksburg-Kapellmeister sind Fanatiker des Ausdrucks, große Entdecker im Reiche des Erhabenen, auch des Hässlichen und Grässlichen, noch größere Entdecker im Effekte, in der Kunst der Schauläden.… weiterlesen ...

Gastspiel: Junges Theater Klagenfurt

Bernarda Albas Haus – Schweigen auf der Bühne

von Federico Garcia Lorca

Regie: Angie Mautz

5. – 9. und 12. – 16. August, 20.00 Uhr

Karten 17,-/12,- Euro, in der Buchhandlung Heyn oder unter

+43 676 8772 7460 bzw. jungestheaterklagenfurt@gmail.com

Ein Theaterstück über sexuelle Unterdrückung, gesellschaftliche Zwänge und der Sehnsucht nach Selbstbestimmung und Freiheit.

Das Junge Theater Klagenfurt hat sich im Sommer 2014 für dieses Stück entschlossen, da es sieben hochinteressante und klischeefreie Frauenrollen aufzeigt. Vor allem aber demonstriert es, wie schnell man als Opfer zum Täter werden kann und wie lange man als Frau bereit ist, Dinge nicht zu hinterfragen und als gegeben hinzunehmen. Letztendlich ist diese Art der Unterdrückung von Frauen nach wie vor allgegenwärtig und hat sich vielleicht nur in andere gesellschaftliche Sphären verlagert.

Pressefoto_Bernarda_Albas_Haus_kompr

Continue reading